1. Dorneck Bluegrass Festival, 4145 Gempen / SO

19 Aug

Erstes Dorneck Bluegrass Festival – blaues Gras im Schwarzbubenland. Das Musikfest für die ganze Familie

Zum ersten Mal steigt ein schweizweit und darüber hinaus ausstrahlendes Bluegrass-Festival in der Region Nordwestschweiz. Eine kleine Gruppe enthusiastischer Musikfans bringt feinste Bluegrass-Musik ins Schwarzbubenland. Am Samstag, 19. August 2017 findet das 1. Dorneck Bluegrass Festival beim Forst Dorneckberg in Gempen statt. Vier Bands aus dem In- und Ausland präsentieren einen Tag lang die fröhlichen Klänge von Fivestring-Banjo, Mandoline, Fiddle, Gitarre, Dobro und Bass, stets akustisch gespielt mit dem charakteristischen mehrstimmigen Gesang.

Das neue Festival, welches einen gedeckten, abgetrennten Zuschauerbereich bietet, fühlt sich der ehrwürdigen Tradition des Bluegrass Family Festivals verpflichtet, welches 2016 nach 30 Jahren zum letzten Mal stattfand.

Authentischer Bluegrass, mit Charme und Humor dargeboten, bieten die Bluegrass Beans, welche das Festival eröffnen werden. Mit viel Herzblut und Leidenschaft haben die vier Mannen sich seit Jahren dem Bluegrass verschrieben. Res am Banjo, Hugo am Bass, Zubi an der Mandoline und Erich an der Gitarre sorgen stets für gute Laune und rassige Klänge.

Aus dem Aargauischen kommen die Blue Valley Drifters. Gegründet wurde die Band 1998 und besteht neben den Gründern Lilo (Banjo) und Markus (Gitarre) Schildknecht aus Peter Andrist (Mandoline) und Paul Schütz (Bass). Nach einigen Besetzungswechseln umfasst ihr Repertoire, dabei sind auch Eigenkompositionen, aktuell in Ergänzung zu Bluegrass auch Anleihen an Country, American Folk, Blues sowie Americana.

Rawhide ist eine quirlige Truppe aus Belgien, welche mit atemberaubend arrangiertem Bluegrass und geschmackslosen Hawaii-Hemden schon seit über 35 Jahren für beste Unterhaltung sorgt. Angesichts der spritzigen Show könnte beinahe vergessen gehen, dass die sechs Herren auf sehr hohem musikalischem und gesanglichem Niveau konzertieren. Sie waren wesentlich am explosionsartigen Erfolg des belgischen Kinostreifens The Broken Circle Breakdown beteiligt.

4 Wheel Drive aus den Niederlanden ist seit 30 Jahren mit einigen Personalwechseln in Europa auf zahllosen Bühnen zu hören. Eine Band mit Tradition, gereift, mit einem unverwechselbaren, traditionellen Sound und einer mitreissenden Spielfreude. Bekannte Namen wie Jürgen Biller (Banjo), Joost van Es (Fiddle), Ulli Sieker (Mandoline), Alfred Bonk (Bass) und Jan Michielsen (Gitarre) garantieren für bluegrassige Spitzenqualität.

Zeitplan 1. Dorneck Bluegrass Festival
Samstag, 19. August 2017
12:00 Türöffnung / Küche offen
12:15-13:00 Open Stage
13:30-14:10 Bluegrass Beans
14:35-15:20 Blue Valley Drifters
15:45-16:25 4-Wheel Drive
17:20-18:00 Rawhide
18:30-19:15 Blue Valley Drifters
19:45-20:30 Bluegrass Beans
21:00-21:45 4-Wheel Drive
22:15-23:00 Rawhide

Ticket-Preise:

CHF 35.00 (bitte Campingstühle mitbringen)

CHF 25.00 (Lehrlinge, SBMA-, EBMA- und BiB-Mitglieder; bitte Campingstühle   mitbringen)

CHF 70.00 (VIP-Ticket mit reserviertem Stuhl im vorderen Bereich mit Apéro)

 

Vorverkauf über Ticketino (nur normale Tickets möglich:

www.ticketino.com/Default.aspx?id=28&eventid=64261

 

 

 

32. Bluegrass Festival Grunderinseli, Thun/BE

8 Jul

Seit nunmehr 32 Jahren ist der Eintritt zu unserem Bluegrass Festival gratis, da das Festival von Anfang bis heute sehr familienfreundlich gestaltet und organisiert ist. Darauf sind wir sehr stolz.  Um gegen Witterungseinflüsse gewappnet zu sein, wird auf dem Inseli ein Festzelt für ca. 420 Personen aufgestellt. Daneben hat es noch viel Platz auf dem Freigelände.

bluedust

Bluedust (I)

flats-sharps

Flats&Sharps (UK)

heinz-flueckiger-and-the-cool-bunch

Heinz Flueckiger and the Cool Bunch

hillbilly-rockers

Hillbilly Rockers (F)

The Howlin‘ Brothers, Altstadt Olten, 4600 Olten / SO

26 Mai

The Howlin‘ Brothers

Die dunkle Seite der Country Musik hat sich mittlerweile sogar in Nashville eingenistet. Drei wilde Kerle pflegen einen rauen, rhythmusstarken Stil, in dem sich praktisch die gesamte Roots Music des Südens findet. Die Songs haben das zentrale Thema „Trouble“, so auch der Name ihres aktuellen Albums. Die drei „Brüder im Geiste“ besitzen eine musikalische Bandbreite, die heute selten ist und ein grosses Verständnis für die einzelnen Charakteristiken voraussetzt. Ihr Southern Roots Dinner mit Rock’n’Roll Energie ist gewürzt mit Blues, Old-Time, Bluegrass, Old Country und einer Prise Dixieland Jazz.

  • Wenn das Konzert draussen durchgeführt werden kann, ist der Eintritt frei! Bei schlechtem Wetter wird auf die Vario Bar ausgewichen. Der Eintritt kostet dann CHF 25.00.

 

Crazy Pony am Western & Country Festival, Mines d’Asphalte de Travers, Site de La Presta, 2105 Travers/NE

25 Mai

Crazy Pony

The Music
Crazy Pony international bluegrass duo are from England and Switzerland. They play traditional songs and tunes with some original composition in a bluegrass stile, with a lot of dynamics and a slice of jazz.  A furious banjo, a groovy bass, beautiful harmonies and not forgetting the famous surprises!

Founded in 2011, the duet have performed all over Europe and around the world!

Two great musicians:

Frank Powlesland.
Born in London, England
Banjo, Guitar, Slide Guitar, Harmonica and Voice.

Lea Rovero.
Born in Neuchâtel Switzerland
Bass, Washbord, Voice

The Show (from 30 second to 1 hour)

The Crazy Pony Show is a crossover between music, circus and comedy.  This duet will take you on an intense and entertaining journey; virtuosic banjo picking and a charming bass with sweet harmonies meet acrobatics, contortion and incredible surprises leaving you on the edge of your seat and entranced!

Created in 2011, the duo of French-speaking Swiss Léa Rovero and English Frank Powlesland, combine their talents and their love for bluegrass to create this unique „one of a kind“ show.  The Crazy Pony Show has already performed all over Europe and beyond, winning first prize in two competitions; „Winzerfest in Dottingen (CH)“ in 2014 and „Kleinkunst Emmendingen (D)“ in 2015.

 

Türöffnung: 14.00 Uhr