Greenvalley Bluegrass Festival in der HSR-Arena, 3435 Ramsei / BE

16 Jun

Monroe Crossing

Nach dem begeisternden Start steigt vom 14. bis 16. Juni 2019 die zweite Ausgabe des Greenvalley Festival of Bluegrass Music. Das Festival wird wiederum ein Ort der Begegnung für Musikbegeisterte und Westernfans aus der ganzen Schweiz und dem Ausland werden. Mit der schönen Anlage der HSR Arena ist ein Standort vorhanden, der für die Bluegrass-Szene in Europa einzigartig ist. Das Westerndorf verkörpert mit seinen vielen Saloons und Innen- wie Aussenbühne ein ideales Gelände für diese Musik.

Das Hauptprogramm wird in der grossen Halle (20x30m) mit angebauter Bühne stattfinden. Weitere kleinere Standorte bieten genügend Platz zum “Jammen” (Musizieren aus dem Stegreif); Besucher mit ihren eigenen Instrumenten können sich hier mit Gleichgesinnten musikalisch austauschen.

Bereits gebucht sind die letztjährigen Abräumer Rawhide aus Belgien, die mit unglaublicher Bühnenpräsenz auftretenden Monroe Crossing (USA), extra aus Portugal einfliegend Stonebones & Bad Spaghetti sowie die einheimischen Favoriten Frets Unlimited, Hot Destination, Caludo und The Country Pickers.

Es werden Workshops angeboten rund um den Bluegrass. Für Westernfans finden Animationen mit bekannten oder unbekannten Westernfiguren statt. Pokern mit Revolverhelden und an der Saloonbar einen Whiskey geniessen.

Für Kinder gibt es zahlreiche Attraktionen wie Ponyreiten, Traumfänger-Basteln, Hufeisen- und Büchsenwerfen sowie Märchen aus der Schöpfungsgeschichte der Indianer.

Für Besucher, die an allen 3 Tagen kommen, gibt es einen Zeltplatz auf freiem Feld. Es gibt genügend Platz für Camper oder Wohnwagen. Der Vorverkauf startet am 01. Februar 2019.

 

www.greenvalleyfestival.ch

Greenvalley Bluegrass Festival in der HSR-Arena, 3435 Ramsei / BE

15 Jun

Monroe Crossing

Nach dem begeisternden Start steigt vom 14. bis 16. Juni 2019 die zweite Ausgabe des Greenvalley Festival of Bluegrass Music. Das Festival wird wiederum ein Ort der Begegnung für Musikbegeisterte und Westernfans aus der ganzen Schweiz und dem Ausland werden. Mit der schönen Anlage der HSR Arena ist ein Standort vorhanden, der für die Bluegrass-Szene in Europa einzigartig ist. Das Westerndorf verkörpert mit seinen vielen Saloons und Innen- wie Aussenbühne ein ideales Gelände für diese Musik.

Das Hauptprogramm wird in der grossen Halle (20x30m) mit angebauter Bühne stattfinden. Weitere kleinere Standorte bieten genügend Platz zum “Jammen” (Musizieren aus dem Stegreif); Besucher mit ihren eigenen Instrumenten können sich hier mit Gleichgesinnten musikalisch austauschen.

Bereits gebucht sind die letztjährigen Abräumer Rawhide aus Belgien, die mit unglaublicher Bühnenpräsenz auftretenden Monroe Crossing (USA), extra aus Portugal einfliegend Stonebones & Bad Spaghetti sowie die einheimischen Favoriten Frets Unlimited, Hot Destination, Caludo und The Country Pickers.

Es werden Workshops angeboten rund um den Bluegrass. Für Westernfans finden Animationen mit bekannten oder unbekannten Westernfiguren statt. Pokern mit Revolverhelden und an der Saloonbar einen Whiskey geniessen.

Für Kinder gibt es zahlreiche Attraktionen wie Ponyreiten, Traumfänger-Basteln, Hufeisen- und Büchsenwerfen sowie Märchen aus der Schöpfungsgeschichte der Indianer.

Für Besucher, die an allen 3 Tagen kommen, gibt es einen Zeltplatz auf freiem Feld. Es gibt genügend Platz für Camper oder Wohnwagen. Der Vorverkauf startet am 01. Februar 2019.

 

www.greenvalleyfestival.ch

Greenvalley Bluegrass Festival in der HSR-Arena, 3435 Ramsei / BE

14 Jun

Monroe Crossing

 

Nach dem begeisternden Start steigt vom 14. bis 16. Juni 2019 die zweite Ausgabe des Greenvalley Festival of Bluegrass Music. Das Festival wird wiederum ein Ort der Begegnung für Musikbegeisterte und Westernfans aus der ganzen Schweiz und dem Ausland werden. Mit der schönen Anlage der HSR Arena ist ein Standort vorhanden, der für die Bluegrass-Szene in Europa einzigartig ist. Das Westerndorf verkörpert mit seinen vielen Saloons und Innen- wie Aussenbühne ein ideales Gelände für diese Musik.

Das Hauptprogramm wird in der grossen Halle (20x30m) mit angebauter Bühne stattfinden. Weitere kleinere Standorte bieten genügend Platz zum “Jammen” (Musizieren aus dem Stegreif); Besucher mit ihren eigenen Instrumenten können sich hier mit Gleichgesinnten musikalisch austauschen.

Bereits gebucht sind die letztjährigen Abräumer Rawhide aus Belgien, die mit unglaublicher Bühnenpräsenz auftretenden Monroe Crossing (USA), extra aus Portugal einfliegend Stonebones & Bad Spaghetti sowie die einheimischen Favoriten Frets Unlimited, Hot Destination, Caludo und The Country Pickers.

Es werden Workshops angeboten rund um den Bluegrass. Für Westernfans finden Animationen mit bekannten oder unbekannten Westernfiguren statt. Pokern mit Revolverhelden und an der Saloonbar einen Whiskey geniessen.

Für Kinder gibt es zahlreiche Attraktionen wie Ponyreiten, Traumfänger-Basteln, Hufeisen- und Büchsenwerfen sowie Märchen aus der Schöpfungsgeschichte der Indianer.

Für Besucher, die an allen 3 Tagen kommen, gibt es einen Zeltplatz auf freiem Feld. Es gibt genügend Platz für Camper oder Wohnwagen. Der Vorverkauf startet am 01. Februar 2019.

 

www.greenvalleyfestival.ch

Musikabend mit Nobody’s Fault, Gasthof St. Antonius, Flurstrasse 3, 8132 Egg / ZH

26 Okt

Nobody’s Fault

2009 gründete im Zürcher Oberland eine Gruppe von Musik-Enthusiasten, welche sich der Volksmusik wie Americana, Bluegrass, Country und Blues verschrieben haben, „Nobody’s Fault“. Ihr vielseitiges Repertoire hat aber auch Platz für irische, italienische und spanische Lieder sowie auch Schweizer Mundartstücke. Sie wollen damit ihre Zuhörer unterhalten, mitreissen und an ihrer Freude an der Musik teilhaben lassen.

Nobody’s Fault hat sich mit ihren regelmässigen Auftritten im Restaurant St. Antonius in Egg/ZH, wo sie jeden Monat jeweils einen gut besuchten Anlass organisieren, in der Szene einen Namen gemacht. Die auch sonst gut gebuchte Band setzt an ihren Konzerten Instrumente wie Gitarre, Harp, Perkussion, Dobro, E-Gitarre und Kontrabass ein. Neben virtuosen Instrumentalstücken spielt in dieser Band der oftmals mehrstimmige Gesang eine wesentliche Rolle. Seit Sommer 2017 spielt „Nobody’s Fault“ in der heutigen Besetzung.

 

Türöffnung: 18:00 Uhr

Musikabend mit Nobody’s Fault, Gasthof St. Antonius, Flurstrasse 3, 8132 Egg / ZH

31 Aug

Nobody’s Fault

2009 gründete im Zürcher Oberland eine Gruppe von Musik-Enthusiasten, welche sich der Volksmusik wie Americana, Bluegrass, Country und Blues verschrieben haben, „Nobody’s Fault“. Ihr vielseitiges Repertoire hat aber auch Platz für irische, italienische und spanische Lieder sowie auch Schweizer Mundartstücke. Sie wollen damit ihre Zuhörer unterhalten, mitreissen und an ihrer Freude an der Musik teilhaben lassen.

Nobody’s Fault hat sich mit ihren regelmässigen Auftritten im Restaurant St. Antonius in Egg/ZH, wo sie jeden Monat jeweils einen gut besuchten Anlass organisieren, in der Szene einen Namen gemacht. Die auch sonst gut gebuchte Band setzt an ihren Konzerten Instrumente wie Gitarre, Harp, Perkussion, Dobro, E-Gitarre und Kontrabass ein. Neben virtuosen Instrumentalstücken spielt in dieser Band der oftmals mehrstimmige Gesang eine wesentliche Rolle. Seit Sommer 2017 spielt „Nobody’s Fault“ in der heutigen Besetzung.

 

Türöffnung: 18:00 Uhr