Alison Brown Acoustic Quartett (USA) in der Neuhof Schüüre in Wahlen bei Laufen/BL

12 Jun

Alison Brown Quartett

 

Seit ihrer Kindheit spielt Alison Brown Gitarre und Banjo. Weltweit bekannt wurde sie aber vor allem als Virtuosin und durch den charakteristischen weichen Klang ihres Banjos, für welches sie Nylonsaiten benutzt. Sie ist Trägerin mehrerer Grammys und ist für weitere nominiert worden. Alison Brown wird wegen ihrer besonderen Spielweise oft mit Belà Fleck, einem anderen Wunderkind des Banjos, zusammen genannt. Ihre vielseitige Musik ist eine Mischung aus Jazz und Bluegrass mit Einflüssen anderer Genres.

1980 ging Alison Brown zur Harvard Uni und studierte Geschichte und Literatur. Nach dem Abschluss in Harvard erlangte sie den Grad eines Master of Business Administration an der University of California in Los Angeles. Danach arbeitete sie während zweier Jahre für eine Investment Bank. Doch die Liebe zur Musik liess Alison Brown nie los, und 1987 trat sie der Union Station bei, der Band von Alison Krauss. In den früheren 90er Jahren startete sie dann ihre Solokarriere und nahm ihre ersten Platten auf. Dabei baute Alison Brown auch ethnische und jazzige Klänge in ihre Musik ein.

Egal ob Bluegrass, Jazz, Newgrass, keltische Musik, Folk oder Country, Alison Brown zeichnet sich durch ihre besondere Gabe für Melodien aus. Mit ihrem aussergewöhnlichen Banjospiel zeigt Alison Brown eindrücklich auf, dass das Banjo hinsichtlich melodischer Flexibilität einer Gitarre in Nichts nachsteht.

Alison Brown wird mit ihrem akustischen Quartet auftreten. Die drei übrigen Musiker sind Garry West (Bass, Vocals), Matt Flinner (Mandoline) und Bryan McDowell (Gitarre, Geige, Vocals).

Lasst Euch von dieser einmaligen Kombination, zu welcher Alison Brown’s überragendes Banjospiel hervorragend passt, überzeugen

 

 

Türöffnung 17.30 Uhr